Archiv für den Monat: April 2009

Verschüttet!

Wodka verschüttet! Sowas! Da, aufm Fußboden! Richtige Lache! Kann man doch nicht so liegenlassen? Ist doch gereinigt worden, der Boden, oder? Wir hatten doch Gäste, he? Egal jetzt! Kuckt ja keiner. Doktor House könnt ihrs ja sagen, wenns soweit kommen sollte.

Verstörende Begebenheit

Rennend renne ich hastend die Treppe hinauf. Wohin? Na hinauf! Aber warum? Keine Ahnung!


Verschwommen vom Blutdruck, oder ist die Brille dreckig?

Da, eine Tür! Endlich! Sieht aus wie ein Klo! Na wennschon! Hinein! Warum? Darum! Die Tür ist zu! Soso. Nächste Etage! Dasselbe! Undnu?

Aufschießen! Ich muss die Tür aufschießen! Wo ist die gefahrlose Sportwaffe? Muss aufschießen! Die Sportwaffe ist nur zum Türenaufschießen! Man kann damit sonst keine Schäden anrichten an Leibern und Leben, nur an Türen (Garantie)! Also raus damit, aufziehen, spannhahnen, abzügeln, peng! Krawumm! Echo (“umm”)! An der Tür ruppen und eintreten ist eins! Aber was ist das? Hinter der Tür ist — NICHTS! Also doch, etwas, aber davon viel zuviel! Nämlich Wand! Eine Tür voller Wand dahinter! Unglaublich! Kein Klo (da, wo früher ein Klo war)! Wassn nu?

Und warum? Denkmalschutz! (Ist wichtig.) Muss haben Türen, wo Türen waren und wie Türen waren. Auch schön. Hilft dem Handwerk. Aber mir nicht! Wohin? Hinauf! Nächste Tür! Fortsetzung folgt.

Spezialbier

Wenn die Dings jetzt immer die schön auswendig gelernte “Internationale Wirtschafts- und Finanzmarktkrise” herbeiruft, muss ich stets an längst verflossene Institutionen denken, wie “Großer Vaterländischer Krieg”, “Staatsratsvorsitzender der Deutschen Demokratischen Republik und Generalsekretär des Politbüros der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands” oder “Es gibt nur 10 Flaschen Spezialbier, und suchen Sie nicht nur die braunen raus!”, und es gibt mir ein warmes Gefühl ums Herz, denn siehe: Alles wird vorbeigehen.

Blasenweise


Eine der Blasen
Restlos verunsichert, denn noch kein Weiser hat gesprochen heute! Wassn looos? Sonst hats doch bisher jeden Tag gereicht, die Zukunft korrekt vorherzusagen, seit Jahrzehnten! Wassn nu? Keine Prognose? Keine Prozente? Krank? Oder diesen Monat schon genug verdient mit Wahrsagerei? Los mal jetzt! Brut Force! Gebts uns auf die Glocke, dass es klingelt!

Erleuchtung (im dunkeln)

Nachts zwischen zwei unterhaltsamen Alpträumen (man weiß das ja vorher, was laufen wird, und kann es genießen), aufgewacht. Ein Fahrzeug rumpelte übers Kopfsteinpflaster Richtung Bebelstraße. Hässliches Geräusch. Im Einschlafen die Erkenntnis gewonnen, dass der Wecker über Nacht alle ekelhaften Geräusche in sich aufnimmt und sie morgens wie entfesselt freigibt, bis man ihm ein paar drüberzieht.