An die Dampfzüge

schachtelhalm

Aus dem Schornstein tritt der Qualm.
Ich tret auf den Schachtelhalm.
Wild vorüber fliegt die Lok,
wenn ich nah am Bahndamm hock.
Sitz ich weiter weg im Moos,
ist der Spaß nur halb so groß.
Bin ich nirgends mehr zu sehn,
musst ich in der Schlange stehn,
denn der Kiosk ist beliebt.
(“Kuck mal, ob es Helles gibt!”)
Wenn ich dir das Glas hin streck,
ist der Zug schon lange weg.
Fröhlich sagst du: “Einerlei.”
Denn der nächste kommt halb drei.