Kategorie-Archiv: Katze weg!

Katze weg!

Katzentisch

Das hier ist mein Futter.
Du bleibst besser weg,
weil ich sonst die Mutter
aus dem Körbchen schreck.

Dann stehn wir und schniefen,
blecken Zahn um Zahn,
starren dich aus tiefen
grünen Augen an.

Schließlich gehn wir beide
säuerlich vom Hof,
kratzen an der Weide,
finden dich sehr doof,

kommen morgen wieder,
durch die Erdbeern, stapf,
kacken untern Flieder.
Du füllst uns den Napf.

Die wehrhafte Gadse

moderne-gadse

Schwarz und rot und strenger Blick.
Was sagst du? Klar bin ich chic.
Niedlich? Nur bevor ich kratze
über deine blanke Glatze.

Wehrhaft hüte ich das Haus.
Wieder Gäste? Was ein Graus.
Können die nicht auswärts grillen?
Ich muss auf dem Sofa chillen.

Dieses ist mein Biotop.
Drum hinfort nun mit dem Mob!
Kenne keine Anverwandten
hier auf meinem Heimquadranten.

Erste Gadsenphotographie der Welt aufgetaucht!

gadsengeometrie

Ist diese Photographie 100 Millionen Euro wert?

Beim aufgeregten Kramen in den Schuhkartons auf dem Dachboden seiner Ex-Geliebten, wo er eigentlich abgelegte und ihm selbst gewidmete handschriftliche Liebesnotizen derselben zu finden hoffte, um seinen novemberlichen Gemütszustand aufzuhellen und sein Selbstwertgefühl zu erhöhen, fiel dem Geisteswissenschaftler Karl Gong (Name nicht geändert) die oben abgebildete vergilbte Photographie in die Hand. Dabei handelt es sich zufolge einer hastig angestellten Internetrecherche um die älteste bislang aufgefundene Photographie einer Gadse, was natürlich auch die diversen Mängel am Objekt erklärt.

Es steht zu befürchten, dass die Geschichte der Gadsenphotographie (vgl. 20% des zugänglichen Internetvolumens) nun völlig neu geschrieben werden muss.