Kategorie-Archiv: Geerdet & kurzgeschlossen

Geerdet & kurzgeschlossen

Künstliche Intelligenz auf dem Weg in die Anarchie

(Gefunden in einem Internet-Warenhaus bei der Suche nach einer Badehose)

Einführung platzen Bademode Farbdigitaldruck reine und schöne Frau mit einer Kastenauflage

Die Badeanzüge sind süß und romantisch Schönheit Fan

Hang der Luft trocknen

Speedos Seiten mit hohlen Design, dennoch niedlichen sexy

Gedruckt zeigt rein und schön

Mit einer jungen und schönen Farbdigitaldruckfarben, modisch und schönes Design

Produktbeschreibungen

Der Badeanzug mit einer jungen und schönen Farbdigitaldruck Farbe , modern, schönes Design, gewann Absenkautomatik Tuch Badeanzug viele Damen . . Mit einem großen Brust, kleine Brust und Gurte zentralisiert Design, mit einem Brustpolster Stahlstütze , nicht nur sicher, sondern auch , um die Brust zu drücken, um Ihren Brustkorb aussehen plump charmant. Elastischen Stoff sehr angenehm zu tragen . Chest Ausdrucken von Zeilen und Hosen , da dies fügt eine Menge von guten Punkte Badeanzug. Netter Badeanzug , eine der besten Beachwear, was warten Sie noch , und schnell legte sie , lassen sich der Höhepunkt der Strand sein!

Reimt sich auch auf Gülle

Ach, ich bin so knülle,
ach, ich bin so fertsch
von dem Rumgebrülle,
von dem Rumgeknärrtzsch.

Jeder denkt, er dürfe
in die Welt verblasen
üble Hirnauswürfe,
schlimm gemischt mit Gasen

allerstinkscher Sorte.
Ward dafür geschaffen
unsre Welt der Worte?
Dann schon lieber Affen

links und rechts von mir.
Oft ist angenehmer
als der Mensch das Tier.
Was nu, Alter, gehmer?
Bleimernimmerhier?

Nu. Genug der Qualen.
Hier, Frau Ober! Zahlen!

Harmonie

gaffee

Heute macht der Bär die Küche,
davon zeugen Wohlgerüche:
Kaffee, Rotwein, Braten, Kuchen.
“Willste oma Met versuchen?
Ja? Derweile wasch ich ab.”
Ouh, das Bärchen ist auf Trab!
Hat wou scheints was ausgefressen?
Ach, vergeben und vergessen.

Roman-Ende

ziegenschafberg

[…]

Ihr kleines böses Gesicht hinter der Frontscheibe. Carlo auf dem Fahrersitz. Der Wagen schleudert um die Kneipenkurve, Gebharts Schafe blöken.

Fisch steht vor dem geschlossenen Konsum, fingert eine Zigarette aus der flachen Blechschachtel. Als er sie anzündet, kreischen die Reifen in der Kurve am Ortsausgang.

Er ist sie los, für immer, hoffentlich.

Ein tiefer Zug, er hustet, hustet, kann nicht aufhören, was ist das, Herrgott, was? Er sinkt zusammen.

Als ihn die Meiersche nachts findet, mit dem Boxer unterwegs, ist er längst kalt.

So schade, sagt sie, was für ein schöner Mann.

Ende.

Roman-Anfang

schiessleiter

Atemraubender Gestank lag auf dem Land. Ödnis regierte zwischen den Anwesen.

Das Wasser kam im Tankwagen, der Bäcker seit zwei Wochen nicht mehr, Trinkerheim, den Krämer hatten sie mit ihrem Geiz schon vor Jahren in die Totenhalle gebracht, weit vor seiner Zeit. Der Bauer, der sich mehr um seine Pferde als die Äcker kümmerte, nahm die Witwe in den Stall.

Abends hörte man von den Höfen billige Musik und brüllende Rede, das Schlagen der Bierflaschen aneinander; man roch das Fleisch, Fleisch, Fleisch, angebrannt auf dem Rost: Wollen wir auf Rollrasen leben oder Kies, darunter Folie, nichts kommt durch nach oben, oder die Platten, Naturstein auf Beton?

Ja.

Wenn nur der Gestank.

Daran gewöhnst du dich.

usw usf

 

Unterwegs

oednis

Müde geht es über Land.
Klapperig der Lenker.
Schweißnass liegt er in der Hand.
Knarzend lacht der Henker

oben auf dem Galgenberg!
Schnell die Ödnis fliehen!
Beim Getränkehändlerzwerg
Bier durch Zähne ziehen!

Abends dann im weißen Bett
von der Reise prahlen,
müde, wohlgemut und fett
auf dem Laken ahlen.

Also geht es zwischen Hügeln.
Schöner als dies ist nur Bügeln.

Über Lenin

lenin

Einmal aber kehrte
Lenin vor dem Haus.
Worauf man ihn ehrte.
Ihm war das ein Graus.

“Der Personenkult
ist mir arg zuwider!
Ich leg (eure Schuld)
nun den Besen nieder.”

Das war siebenzehn,
mancher hats besungen.
Fegend ihn zu sehn,
ist nicht mehr gelungen.