Kategorie-Archiv: Geerdet & kurzgeschlossen

Geerdet & kurzgeschlossen

Verschlungene Wege der Nächstenliebe

fluegeldach
Obdach (Beispielfoto)

Letztens kaufte Karl Gong auf der Straße mal wieder jene Zeitung, die sich das Wohl der Obdachlosen auf die Druckfahnen geschrieben hat. Er findet die Leute nett, die sie verkaufen, und ich, Gong, tue Gutes, denkt er. Seht her, wie ich sie kaufe!

Zu Hause schlug er das Blättchen auf und blieb sogleich bei den Literaturempfehlungen hängen:

“Denke nach und werde reich”
“Der überlegene Weg zum Erfolg”
“Die 48 Gesetze der Macht”
“So erreichen Sie, was Sie wollen”
“Bigger, Leaner, Stronger (…der natürliche Weg zum idealen Männerkörper)”
“Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen”

Soso, dachte Karl Gong, und: Aha. Soso.

Zusammenfassung

gose

Also noch ein paar
in der flachen Sonne.
Gammlig fliegt das Jahr
in die Altglastonne
oder in den Karpfenteich.
Ist eh gleich,
ist abbaubar,
dieses Jahr.

Danke für die Blumen
und die Kuchenkrumen.
Bitte für die kommenden:
Friede sei den Frommen, denn
das erspart den Heiden
allzu schlimmes Leiden.

Belohnung

champagner

Als der Hofarbeiter im Adolf-Nitzsche-Getränkekonzern vom Statistischen Bundesamt darüber informiert wurde, dass er zur oberen Mittelschicht gezählt werde, setzte er sich erst einmal mit einem Glas Schampus aufs Kanapee, bevor er nach draußen gehen und aus dem Hubwagen des Chefs die Luft rauslassen würde.

Vom Erhalten

hopfenundmalz

Ach, das Malz, und ach, der Hopfen!
Blumen in die Gläser stopfen!
An die Chefin ran sich wanzen!
Haltlos auf den Tischen tanzen!

Derart darf der Abend kommen
für die Heiden und die Frommen.
Allen Frohen ein Glückauf!
Allen Schnaufenden ein Schnauf.