Großkotziges Metropolgedicht

ubahn

Mit der U-Bahn fahren wir
jeden Tag von dort nach hier.
Manchmal fahrn wir auch zurück.
Meine Herren, was ein Glück,
dass wir eine U-Bahn haben,
an der wir uns täglich laben.
“U-Bahn”, sag ich unverhohlen,
“gibt es nur in Metropolen,
gibt es nicht im Hinterwald,
weder heute, morgen, bald,
noch in fünfundzwanzig Jahren.
Kann man nur bei uns hier fahren.”
Lustig roll ich auf der Treppe.
Hinterwäldler ziehen Fleppe.