Archiv für den Monat: Juni 2017

Irgendjemand

Glaspaket

Irgendjemand stellt immer diese hässlichen Vorsicht-Glas-Pakete in der Küche ab, um in uns beim Betrachten der Fernsehdokumentationen, die sich mit den verheerenden Folgen des Alkoholkonsums beschäftigen, ein schlechtes Gewissen hervorzurufen.

Auch für diesen Bauern war früher nicht alles besser, und für die Ochsen sowieso die, wurden wahrscheinlich geschlachtet

stiere

Beispielfoto “Früher”

Früher war nicht alles besser. Die meisten Bauern mussten mit den ungeliebten Ochsen aufs Feld ziehen, schicke Pferde mit Mähne aus der Apotheke konnten sich damals wirklich, nur die wenigsten leisten. Das war relative strange und fürs chillen, blieb wenig Zeit. Gut, wer da das richtige Gras schon vom Acker weg rauchen konnte, Zwinker, Smiley, Backpfeife,

Eure Lipsigrad-Berufsjugendredaktion

Brexit 6

moeven

Beispielfoto junge Leute (links)

Wären nur genügend junge Leute zur Abstimmung gegangen, heißt es vielerorten, wäre es nicht zum Brexit gekommen. Nun aber ist der Fisch gegessen bzw. hintergewürgt und es hilft kein Jammern bzw. Krächzen, nun wird alles besser und die jungen Leute werden sauer sein, dass sie bald überhaupt nichts mehr zum Meckern haben, wenn sie in den sozialen Netzwerken nichts zum Meckern finden, und dafür wird alsbald gesorgt sein.

Brexit 5

lampe

Der wohlhabenden britischen Bevölkerung ist die höflich leidende Geduld mit den politischen Zuständen in Fleisch und Blut übergegangen. Die Augenbrauen werden wenige Millimeter nach oben gezogen, die Stirn in feinste Falten gelegt, die Augen rollen diskret zur Decke hinauf, wo speziell dafür angebrachte Dekorationen für den nötigen Seelenfrieden sorgen.

Brexit 4

goldrueckenunke

Der Brexit kann nach bestätigten Aussagen des EU-Umweltkommissars in einigen Walisischen Regionen sowie in Nottingham, West Bromwich, Leicester und Pu-Land nicht vollumfänglich installiert werden, weil dort relevante Populationen der Gemeinen Goldrückenunke angetroffen wurden, die des besonderen Europäischen Schulzes Schutzes bedürfen. Diese Gebiete werden weiterhin mit harter Hand von Brüssel bzw. Berlin aus regiert.

Brexit 2

rovers

Auch wenn man mal für eine Weile kleinere Autos backen muss, so ist doch die nationale Frage für den national Fragenden immer noch die einzig richtige Antwort bzw. Frage.

Brexit 1

robbe

Die unerträgliche Gängelei der britischen Fischer durch die Landratten von der EU war einer der wichtigsten Gründe für Millionen Briten, dem Brexit ihre Stimme zu geben. Erwartungsfroh sieht man nun auf der Insel dem baldigen Ende der Robben-Invasion entgegen. Die Boote liegen bereit.

Oasen der Verlässlichkeit

Fischerboote

Manchmal kriegt man als Tourist exakt das hingestellt, was man erwartet.

Und das ist auch mal schön.

Sogar die Wolken sind genau richtig.

Nur der Hauskonservative stößt sich an den roten Fahnen.

Dann geh doch deinen Fisch essen, du Rübe, sagt Karl Gong.

“Lügenpresse” 2

“…sobald die erste Kurve kommt, ist es auch mit der letzten Zurückhaltung vorbei. Rein in den Sport-Modus und drauf aufs Gas – denn Le Mans ist überall.” – so berichtet Onkel Bessinger in mehreren Zeitungen (das sind die übergroßen Dinger aus Papier, hinter denen sich Mami am Frühstückstisch versteckt, damit sie nicht von Vati gefunden wird) über einen neuen Kraftwagen aus Amerika, denn er bekommt die Dinger immer hingestellt, um damit herumzufahren und über seine Erlebnisse dabei zu berichten, ein Traumjob im übrigen, kommt gleich nach Fußballspieler in Bochum oder Duisburg.

Das mit Le Mans, liebe Kinder, ist eine kleine Lüge, deshalb sagen manche bösen Leute ja auch “Lügenpresse”. Denn Le Mans ist zwar in Le Mans, aber sonst nirgendwo, ein bisschen ist es vielleicht im Frohburger Dreieck, wenn die Ordner aufgeregt mit ihren Fähnchen winken, aber eine, sagen wir, Brandenburger Landstraße oder die lustigen Kurven, durch die ihr mit der Mami morgens zur Schule schaukelt, das ist nicht Le Mans.

Und deshalb, liebe Mamis und Kinder, passt schön auf, wenn der dumme Onkel im Sport- oder sonstwas für einem Modus herangedeppt kommt. Rechts ran, ein kleiner Wink mit dem Finger, und der Spuk gleitet vorüber, in einen Straßenbaum, eine Scheune, einen Dumper.

Schließlich wohnt ihr nicht in Le Mans, und ihr habt auch in Physik aufgepasst, oder?

“Lügenpresse” 1

“Obwohl es geregnet hat und die Fahrbahn klitschnass war, ist der [Kraftwagen] mit Tempo 240 über den Asphalt gebügelt” und “flog buchstäblich wie von einer imaginären Schnur gezogen über die Autobahn” – so berichtet Onkel Piper in mehreren Zeitungen (das sind die übergroßen Dinger aus Papier, hinter denen sich Papi am Frühstückstisch versteckt, damit ihn Mutti nicht findet) über einen neuen Kraftwagen, denn er bekommt die Dinger immer hingestellt, um damit herumzufahren und über seine Erlebnisse dabei zu berichten, ein Traumjob im übrigen, kommt gleich nach Fußballspieler in Dortmund oder Hamburg.

Das mit der Schnur, liebe Kinder, ist eine kleine Lüge, deshalb sagen manche bösen Leute ja auch “Lügenpresse”. Denn zwar ist es so, dass die Kraftwagenbauer eine gewisse Meisterschaft darin entwickelt haben, die Insassen ihrer Produke glauben zu machen, die Physik (schön aufpassen in der Schule, wichtig!) wäre für diesen Kraftwagen außer Kraft gesetzt, aber das gilt, ihr ahnt es: nur innen. Außen reicht ein Pfützchen, ein Schweinchen oder eine Nachricht an Schätzchen bei Tempo 240, und schon fliegt der dumme Onkel ab in Richtung Ende Gelände.

Und ihr, liebe Kinder, passt bitte auf, dass ihr dann nicht in der Nähe seid.

Fotos vom Wrack übrigens gehören sich nicht, sowas machen nur Assis und die Befugten von der Presse.